Sonntag, 13. August 2017

Gayle Forman: Nur ein Tag

Hey,
ich habe heute mal wieder eine Rezi für euch und zwar ist es über das Buch 'Nur ein Tag'. Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich die Reihe mit den Covern so schön fand und ich das unbedingt haben wollte. Aber auch der Inhalt hat mich sehr angesprochen.
Also viel Spaß beim Lesen.






Autor: Gayle Forman
Band: 1
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: FJB
Preis: 14,99€
Seitenzal: 423
Protagonisten: Allyson




Inhalt:

Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun? „Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“ Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte. Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus. Ich sage ja.


Meine Meinung:

Zuerst das Cover: ich liebe es, wie sich der 1. Band mit dem 2. ergänzt. Ich habe das noch nicht bei vielen Büchern gesehen, aber bei dem hier ist finde ich es mega schön. Aber auch das Cover alleine ist richtig schön. Wenn man die Seitenklappen aufklappt, sieht man vorne ein schönes Zitat aus dem Buch und hinten ein Bild des 2. Bandes.

Der Titel passt natürlich auch sehr gut dazu und ich mag es, wie er ins Cover ‚gestanzt‘ wurde. Und auch beide Titel von den 2 Bänden passen wieder wie die Cover richtig gut zusammen.

Bei der Kapiteleinteilung fand ich richtig cool, dass, immer wenn der Ort oder die Zeit gewechselt wurde, das auch unter der Kapitelzahl stand. Die wurde übrigens in Buchstaben geschrieben und dazu wurde voll die schöne Schrift verwendet.

An den Schreibstil musste ich mich am Anfang erst gewöhnen, aber dann fand ich ihn ganz angenehm. Was ich auch sehr mochte, war, dass immer wieder Zitate von Shakespeare vorkamen. Die waren zwar manchmal nicht ganz so gut zu verstehen, aber es wurde dann meistens ganz gut zum Kontext erklärt. Ansonsten war sowohl die Sprache als auch der Inhalt richtig verständlich. Was ich bei der Sprache auch cool fand, war, dass immer wieder Sachen in Französisch benutzt worden. Die wurden natürlich in Deutsch erklärt.

Der Inhalt hat mir meistens gut gefallen, obwohl es manchmal unnötige Passagen gab. Aber ich finde die Idee des Buches sehr gut. Ich mochte es auch, dass man in der Mitte des Romans mehr über das Leben von Allyson erfahren hat, man aber Willem immer im Hinterkopf hat. Das einzige, was mich wieder ein bisschen gestört hat, war das Ende. Aber sonst liebe ich den Inhalt.

Die Protagonistin war mir so sympathisch. Sie hatte so viel mit mir gemeinsam, dass es manchmal fast unheimlich wurde. Aber sie war echt cool und ich habe auch immer mit ihr mitgelitten bzw. –gelacht.
Die Nebencharaktere waren auch so schön ausgearbeitet und ich mochte die meisten wirklich gerne.


Fazit:

Ich finde dieses Buch richtig gut und es hat mir sehr gefallen. Ich mochte schon (wie meistens) das Cover und die Idee, die hinter dem Buch steck, fand ich auch sehr cool. Es waren auch einige schöne Zitate drin (und ich liebe ja Zitate ^^).
Den 2. Band muss ich mich schon alleine wegen dem Cover kaufen, aber natürlich wirklich auch wissen, wie es weiter geht. Das Buch war echt richtig gut und ich mag es sehr.
Ich kann es nur weiterempfehlen!


Bewertung:

😄😄😄😄😄


So, das war meine heutige Rezi. Ich hoffe sie hat euch gefallen.
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag! ♥

Sonntag, 6. August 2017

Jamie Shaw: Rock my Heart

Hey,
ich habe eine neue Rezi für euch, und zwar geht es um das Buch 'Rock my Heart'.
Viel Spaß beim Lesen! ♥






Autor: Jamie Shaw
Band: 1
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: blanvalet
Preis: 12,99€
Seitenzal: 369
Protagonisten: Rowan




Inhalt:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird ...


Meine Meinung:

Erst mal wieder ein paar Worte zum Cover: Ich finde es wirklich sehr sehr schön! Der Titel wurde ‚rausgestanzt‘ und somit spürt man ihn, wenn man über das Cover streicht (ich hoffe ihr versteht, was ich meine ^^).
Außerdem sind wieder so schöne Lichteffekte drauf, welche mir schon so bei der Lux-Reihe gefallen haben. Und natürlich passt es auch super zum Inhalt.
Wenn man die Seitenklappen aufklappt, seht ihr vorne eine Sammlung von Meinungen verschiedener Leser und hinten die ganze Reihe im Überblick (allerdings ohne den letzten Band).

Den Titel mag ich auch wirklich gerne, da es die Kombination aus Rockstar und Liebe richtig gut hervorbringt.
Ich mag es ja sehr gerne, wenn die Kapitel durchnummeriert sind, weil ich mich dann besser zurecht finde, was in dem Buch der Fall war. Ich fand es zwar etwas schlicht, da nur einfache Zahlen am Kapitelanfang stehen, aber ansonsten habe ich nichts zu meckern ^^.

Sowohl inhaltlich als auch sprachlich habe ich alles verstanden und konnte mich richtig in die Handlung hineinversetzen. Den Schreibstil fand ich auch sehr flüssig und leicht zu lesen.

Der Inhalt mochte ich richtig gerne, da ich Geschichten mit Rockstars ziemlich gerne mag :).Am Anfang hatte ich einige Schwierigkeiten, da es mich nicht wirklich fesseln konnte, aber das ha sich dann so ab der Hälfte geändert. Ich hatte sogar einige Male Tränen in den Augen (v. a. am Schluss) und teilweise war ich auf so ein paar Figuren so sauer, dass ich am liebsten in das Buch gestiegen wäre und ihnen selbst eine runtergehauen hätte :‘D. Aber es gab auch Stellen, an denen ich laut loslachen musste und mich vor Lachen fast nicht mehr eingekriegt hätte ^^.

Rowan – also die Protagonistin – fand ich sehr sympathisch, auch wenn ich mich nicht zu 100% mit ihr identifizieren konnte. Sie war manchmal etwas komisch, aber ich mochte sie trotzdem.
SPOILER!
Aber glaubt mir, wenn ihr dieses Buch gelesen habt, werdet ihr Adam lieben!!! Und auch die anderen Rockstars sind so cool! Ich will einen Adam!!! ♥♥♥ SPOILER ENDE!


Fazit:

Das Buch hat mir schon von Anfang an gefallen, als ich das Cover sah, und endet auch damit, dass ich es auch inhaltlich sehr mag. Am Anfang hatte ich einige Schwierigkeiten, da es mich da noch nicht wirklich überzeugen konnte, aber ab der Hälfte wurde es besser. Es zählt zwar nicht zu meinen liebsten Lieblingsbüchern, aber ich finde es trotzdem sehr empfehlenswert. Ich mochte es sehr gerne und werde mir auf jeden Fall den 2. Band bald holen.


Bewertung:

😄😄😄😄

Freitag, 4. August 2017

TopTenFriday: Neuzugänge im Juli






Hey,
ich habe mal wieder einen TopTenFriday für euch!
Ich habe mir, da es ja der 1. TopTenFriday im August ist, das Thema „Neuzugänge im Juli“ ausgesucht. Ich liste euch hier also meine Lieblinge auf, die ich im Juli gekauft oder geschenkt bekommen habe.
Zu den Büchern, die hellblau sind, habe ich bereits eine Rezi hier veröffentlicht. Wenn ihr also darauf klickt, kommt ihr direkt dorthin.
Vielleicht kennt ihr ja das ein oder andere Buch.

TopTen Neuzugänge im Juli 2017 

Platz 9: Dürers Mätresse (Jan Beinßen)
Platz 8: Die Hyäne (Andreas Franz)
Platz 7: Der Palast der Meere (Rebecca Gable)
Platz 5: Night School - Denn Wahrheit musst du suchen (C. J. Daugherty)
Platz 4: Das Glück und wir dazwischen (Taylor Jenkins Reid)
Platz 3: Zeitenzauber - Die goldene Brücke
Platz 2: Zeitenzauber - Die magische Gondel (Eva Völler)

Platz 1: Origin (Jennifer L. Armentrout)


Lustigerweise sind es genaus 10 Neuzugänge, die im Juli bei mir einziehen durften ^^
Ich bin sehr gespannt, wie viele es im August werden :)

Bis bald ihr Lieben ♥