Dienstag, 25. April 2017

Colleen Hoover: Weil ich Will liebe ~ Rezension


Halloo,
ja, ich habe schon wieder ein Buch von Colleen Hoover gelesen und diese Autorin bringt mich noch um...
3 mal hab ich in diesem Buch geheult!!!
Wie soll das weitergehen? Außerdem war das schon wieder ein suuuper Buch :'D.
Aber viel Spaß bei meiner Rezi zu "Weil ich Will liebe".

>>Klappentext<<
Autor: Colleen Hoover
Titel:
Weil ich Will liebe
Band:
2
Genre:
Jugendbuch
Erscheinungsjahr:
2012
Verlag:
dtv
Preis:
9,95€
Seitenzahl:
367
Protagonisten:
Will, Junge, der mit Layken zusammen ist
Thema:

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.
(Quelle: dtv-Verlag)

>>Meine Meinung<<
Das Cover ist wiedermal wunderschön! Ich liebe diese Farbe und auch die Form von diesem Farbklecks ist sehr schön gestaltet.
Der Titel finde ich allerdings nicht so toll, da es so klingt, wie würde Layken erzählen („Weil ich Will liebe“…) und das Buch ja aus der Sicht von Will geschrieben wurde.
 

Der Schreibstil von Colleen Hoover ist auch dieses Mal sehr flüssig und leicht zu lesen. Ich liieebe ihren Schreibstil, weil man das Buch durch den einfachen Schreibstil verschlingen kann. : )
Die Sprache ist auch durchgängig umgangssprachlich (also sehr leicht zu verstehen), was ich auch sehr an Büchern mag.
Insgesamt kann man das Buch auch sehr gut verstehen. Schwere Begriffe werden eigentlich immer sehr leicht erklärt und die Handlungen und Gefühle sich eindeutig nachvollziehbar, meiner Meinung nach.

Außerdem finde ich die Aufteilung in die 2 Teile sehr schön und ich mochte es, dass über jedem Kapitel das Datum und ein Ausschnitt aus dem Tagebuch von Will stand.

Den Inhalt an sich fand ich auch sehr schön. Und … jaa … ich musste mal wieder ziemlich heulen (wie halt immer bei Büchern von Colleen Hoover :‘D). 3 mal um genau zu sein. Aber gut…
Also, wie gesagt: den Inhalt fand ich sehr schön, vor allem diese Wendung(en), die Colleen Hoover immer einbaut. Ich liebe diese Schicksalsschläge, die einen immer zu Tränen rühren, oder einem den Atem anhalten lassen ^^.
Und na ja, ich denke zu dem Protagonisten muss ich nicht viel sagen, oder? Ich liebe Will (und auch Layken), aber in dem Buch hat sich kurzzeitig meine Meinung ihm gegenüber etwas geändert. Da fand ich ihn ziemlich doof, aber dann hat man seine Rechtfertigung gehört und dann war es auch wieder gut. (Okay, jetzt ist es doch etwas mehr geworden zu Will. ^^)
Also, jetzt am Ende, liebe ich Will wieder ;)



>>Fazit<<
Tja, Colleen Hoover hat mich mal wieder überzeugen können (was erwartet man auch anderes??) ^^.
Ich fand die Geschichte sehr emotional, vor allem, als das Emotionale von Band 1 aufgegriffen wurde.
Was ich auch wirklich schön fand, war, dass Colleen Hoover am Anfang das 1. Buch inhaltlich noch mal etwas „Zusammengefasst“ hat. Ich hab „Weil ich Layken liebe“ nämlich schon vor einiger Zeit gelesen und wusste nicht mehr alles so genau … hehe … ^^
Ich hab wieder mal nichts auszusetzen, bis auf den Titel. Der hätte lieber „Weil ich Layken liebe“ heißen sollen, aber sonst wieder suupi Leistung :D.

>>Bewertung<<
  
★★★★★

So, wieder 5 Smileys vergeben...
Hab ich in diesem Monat überhaupt schon weniger als 5 Smileys gegeben??
Alle Bücher sind momentan so gut. Mal schauen, ob das so bleibt ^^.
 
Schönen Tag euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen