Sonntag, 16. Juli 2017

Susanna Ernst: So wie die Hoffnung lebt

Heyy,
heute habe ich die Rezi von einem Buch, das zwar noch sehr unbekannt ist, aber das ich sehr empfehlen kann. Viel Spaß beim Lesen ^^






Autor: Susanna Ernst
Band: Einzelband
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: KNAUR
Preis: 9,99€
Seitenzal: 480
Protagonisten: Katie, Jonah




Inhalt:

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst? Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …


Meine Meinung:

Also, fangen wir wieder bei dem Cover an und ich muss sagen, mir hat es von Anfang an gleich gefallen. Ich finde diesen Luftballon in Herzform und diese silbernen Blätter einfach mega süß ^^
Allerdings habe ich dann leider feststellen müssen, dass die Farbe von den Blättern sehr leicht abzukratzen ist. Das hat mich dann ein bisschen gestört, aber ansonsten finde ich dieses Cover richtig schön :)
Auch innen (wenn man die Seitenklappen aufklappt) finde ich es sehr schön:
Es wird auf beiden Seiten (am Anfang und auf der letzten Seite) jeweils eine Stelle aus dem Buch abgebildet – gemalt in Blau- und Rottönen. Das habe ich noch nicht so oft gesehen und finde es wunderschön!
Der Titel passt auch sehr gut zum Buch, weil am Ende der Satz eine wichtige Rolle spielt.

Der Schreibstil war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Laufe des Buches wurde er flüssiger und besser.
Die Sprache ist immer verständlich und auch die Handlungen versteht man immer.

Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen und es versteckt sich eine sehr schöne Botschaft hinter dem Buch: Durch einen einzigen Vorfall kann man alles verlieren, was man hat.
Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass manche Stellen mehr ausgebaut wären.
Ich fand es auch sehr schön, dass das Buch in 2 Teile aufgeteilt ist:
Einmal als sich Katie und Jonah kennenlernen und dann als sie sich 15 Jahre später wiedersehen.

Ich mochte die Protagonisten eigentlich schon sehr, aber was mich ein bisschen störte, war das Alter:
am Anfang liest man aus der Sicht eines 14-jährigen Jungen bzw. eines 11-jährigen Mädchens und das Buch wurde geschrieben, als wäre der Protagonist schon 17-20 Jahre alt.
Im 2. Abschnitt sind dann beide schon über 30 und das finde ich für die Geschichte schon etwas alt (nur auf die Story bezogen!!). Ich konnte mir die Figuren nicht älter als 25 vorstellen, weil sie teilweise nicht wie Leute über 30 handelten. Ich hatte immer ein Bild von einem ca. 23-jährigen Jungen und einem 21-jährigen Mädchen im Kopf.
Aber sonst mochte ich die Protagonisten wirklich sehr und auch die Vergangenheiten von ihnen, die nach und nach aufgedeckt werden.

Was mir auch noch sehr gefallen hat, war die Gestaltung der Kapitelanfänge, da immer die Kapitelzahl (in römischen Zahlen) und der Name des Protagonisten in schöner Schrift und dazu noch ein kleiner Herzballon abgedruckt waren.


Fazit:

Das Buch hat mich sehr überrascht, da es ja noch sehr unbekannt ist und ich deswegen keine hohen Vorsätze hatte. Aber es hat mir wirklich sehr gut gefallen!
Was mich, wie gesagt, etwas störte, waren die Protagonisten und die Stellen, die nicht so gut ausgebaut, aber wichtig waren. Ich finde, schon alleine dieses Cover sehr schön, aber schade ist, dass die Farbe der Blätter leicht wegzukratzen ist.
Dieses Buch war aber trotzdem sehr schön und ich kann jedem von euch nur empfehlen, es zu lesen!


Bewertung:

😄😄😄😄


So, dass meine Rezi zu 'So wie die Hoffnung lebt'.
Ich hoffe sie hat euch gefallen und ich kann euch wirklich nur empfehlen, es zu kaufen, weil es wirklich sher schön war.
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag ^^ ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen